Kinderchöre

In den nach Alter gruppierten Kinderchören werden die Kinder an das Singen und Musik herangeführt und lernen ihre Stimme kennen. Das geschieht durch einen ganzheitlichen Ansatz, der mit viel Bewegung, Pantomime, Spiel und Tanz verbunden ist, mit zunehmendem Alter werden die Kinder auch an musikalische Grundkenntnisse herangeführt:

Während im Spatzenchor noch jedes Mal eine Geschichte vorgelesen wird und vor allem eingängige, kurze Lieder und Ausschnitte geprobt werden, lernen die Kinder in den beiden Kinderchören schon die Tonleiter kennen und merken sich lange Strophen oder fremdsprachige Lieder.

Die Liedauswahl ist neben allgemeinen Kinderliedern natürlich kirchlich und geistlich geprägt, da die Kinder durch Mitwirkung im Gottesdienst auch an Kirchenmusik und geistliche Inhalte herangeführt werden sollen.

Im Vordergrund steht bei dem gemeinsamen Singen weniger die absolute Leistung, vielmehr soll die den Kindern eigene Kreativität aufgenommen und weiter ausgebildet und die Freude an Singen, Hören und Lernen von Musik vermittelt werden.

Neben der Entwicklung der eigenen Singstimme lernen die Kinder die Regeln des Chores kennen: einander zuhören, um gemeinsam ein schönes, musikalisches Ergebnis zu erreichen. Dies trägt wesentlich zur Ausprägung sozialer Kompetenzen bei, neben den Kameradschaften, die sich beim gemeinsamen Singen automatisch bilden.

Spatzenchor (ab 5. Jahre)
Dienstag, 15.15 – 16.00 Uhr,
Gemeindehaus

Kinderchor I (1. und 2. Schuljahr)
Dienstag, 16.15 – 17.00 Uhr,
Gemeindehaus

Kinderchor II (ab 3. Schuljahr)
Dienstag, 17.15 – 18.00 Uhr,
Gemeindehaus